Prisma
(Text: Mattias Björkas, Deutsche Übersetzung: Emely Majrell)
Auf einer Welle von Hass ritt ich hier rein
Werde nie ein Lebensgefährte sein
Doch stehe ich noch hier, ich bin ja autark
Die Musik um mich klingt so mächtig und stark
Alle anderen geben auf, sie gehen nach Haus
Und die Wachen holen ihren Pfefferspray raus
Die Luft ist raus, verdünnt ist auch mein Bier
Es gab ja einen Typ für fast jeden hier
Was tut man, was tut man
Schickt sich der Priester an zu weihen
Was muss man, was muss man
Den Mund halten und schweigen
Hatte nichts geahnt von der Beiden Zweisamkeit
Muss wohl passiert sein in aller Verborgenheit
Nun bin ich älter und kann’s mit Ruhe nehmen
Im Haus in Gerby sollen sie sitzen und fernsehen
Und so streift man als Geist im Quartier umher
Und 1,2,3, die Anni wohnt hier nicht mehr
Wenn das Stipendiegeld aus dem Fenster fliegt
Meine Sammlung im Ausverkauf verschachert wird
Was tut man, was tut man
Man wirft sich vor’n Schneeschieber
Was kriegt man, was kriegt man
Antidepressiva